Trockenkühler

Bei der Trockenkühlung erfolgt die Wärmeübertragung nur durch Konvektion. Das zu kühlende Medium wird durch einen Luft-Wasser-Wärmeaustauscher im geschlossenen System geführt, sodass die Abwärme als sensible Wärme schwadenfrei an die Umgebungsluft abgegeben werden kann.
Das zu kühlende Medium wird durch den Kühlprozess quantitativ und qualitativ nicht verändert.
Aus physikalischen Gründen sinkt der Wirkungsgrad der Wärmeübertragung durch Konvektion bei hohen Umgebungslufttemperaturen. Höhere Systemtemperaturen sind in Kauf zu nehmen.

Trockenkühler benötigen ein größeres Gerätevolumen, eine ößere Grundfläche und einen größeren Luftvolumenstrom als Verdunstungskühler.